Newsletter

Wir grüßen Sie aus Lenggries zum Ende dieses besonderen Jahres und danken allen, die unseren Verein durch ihren Mitgliedsbeitrag unterstützt haben. Die Pandemie stellte uns als Verein vor besondere Herausforderungen und Einschränkungen, aber mit uns sind viele andere Organisationen ebenfalls betroffen. Doch wesentlich mehr sind gerade die älteren unter uns berührt und gefährdet, gelten wir doch als Risikogruppe und haben besonders auf uns durch die Einhaltung der Regeln zu achten. Welche Zahlen der infizierten und Toten über die Weihnachtstage gemeldet werden, ist gerade auch durch die unterschiedlichen Regelungen abzuwarten. Allerdings hat die Pandemie uns aber vor Augen geführt, wo unser Land im Fortschritt der Digitalisierung wirklich steht, bestimmt nicht da, wo wir sein könnten und sollten. Gerade unsere Behörden und unser Schulsystem haben die Versäumnisse der Vergangenheit drastisch zu spüren bekommen. Wir haben in jedem Bundesland ein anderes Softwaresystem für unsere Schulen im Einsatz, was eine Zusammenarbeit und Austausch unmöglich macht, von der Stabilität und Verfügbarkeit möchte ich erst gar nicht reden. Aber auch wir Senioren haben erkennen müssen, wie wichtig das Internet mit seinen Geräten (Smartphone, Table und PC) für unsere Kommunikation und Austausch mit Kindern, Enkeln und Freunden geworden ist. Es genügt leider nicht, mit WhatsApp Nachrichten und Fotos zu verschicken, wir müssen uns auch zu helfen wissen, wenn die Funktionen gestört sind. Es sind in der Krise bereits vorher bekannte Probleme sichtbarer geworden, wir sind gefordert hier Abhilfe zu schaffen und dürfen so nicht weitermachen. Die Mehrheit der Teilnehmer unserer Veranstaltungen wird wohl in der zweiten Runde der Massenimpfung zum Zuge kommen. Die „Höchste Priorität“ mit annähernd 9 Millionen Empfänger werden, wenn es gut läuft, bis Ende des ersten Quartals geimpft sein, d.h. für uns wird es wohl Frühjahr werden bis wir als „Hohe Priorität“ an der Reihe sind. Wir können uns darauf einstellen, bis Jahresmitte die Schutzimpfung bekommen zu haben. Ich persönlich sehe mit der Impfkampagne für uns alle ein Licht am Ende des Tunnels.                                                                                                                                          Wir wünschen ihnen Gesundheit, ein ruhiges, beschauliches Weihnachten und eine gute Zeit im  kommende Jahr 2021.                                                                                                                                                                                                                                              Das Team von Computer-Hilfe-im-Oberland e.V.

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen

Hannes Bauer

Informatiker

1. Vorsitzender

Hohenreuth 6

83661 Lenggries

Telefon:  08042-9659971

Mail:  johnb23@computer-hilfe-im-oberland.de